Weitere seelsorgerische Angebote

Die Hauskapelle entstand im Rahmen des Umbaus 1994/95. Vor dieser Zeit war die Kapelle in der heutigen „Oase“, einem Meditationsraum, beheimatet. Die Kapelle besteht aus zwei Zentren, eins für den Wortgottesdienst und eins für den Opfergottesdienst.

Die Holzwerke in der Kapelle stammen vom ehemaligen Pallottiner-Pater Peter Klein SAC. Das Wachtelkreuz hinter dem Altar symbolisiert, dass die Menschen den Weg des Vertrauens gehen, anstatt sich immer neu absichern zu wollen. Wer sich IHM zuwendet − wie die Wachteln auf dem Bild −, braucht keine Angst vor dem Leben und auch jenen zu haben, die es gefährden. 

Zum Bild: Virginische Baumwachteln legen sich nachts in Form eines Kreises auf den Boden. Sie richten ihre Köpfe nach außen, um den Feind zu erspähen und ihr Leben zu sichern. Das Wachtelkreuz zeigt die Wachteln mit dem Blick nach innen zum Gekreuzigten. Die Angst konnten sie aufgeben, weil Friede und Sicherheit von dem ausgehen, der am Kreuz die Arme ausgebreitet hat.

Wir werden unser Herz in seiner Gegenwart beruhigen. (1 Joh 3,19) 

Wir feiern in der Kapelle:

Montag, Mittwoch, Freitag, Samstag

Laudes 7.15 Uhr

Heilige Messe 7.30 Uhr

(Hl. Messe in der Regel an allen Werktagen, aber nicht immer. Bitte am Vorabend fragen.)

Gebete der Hausgemeinschaft, zu denen Sie herzlich eingeladen sind:

täglich um 12.05 Uhr

Nach Absprache bieten wir auch seelsorgerische Gespräche an.

2018 Pallotti Haus Freising
Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf OK klicken oder weiter diese Seite nutzen, sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr dazu im Datenschutz
OK!