"Als ich mich selbst zu lieben begann"

Wir sehnen uns danach, authentisch und selbstbewusst zu leben, zu uns zu stehen und ganz wir selbst zu sein. Doch wir haben auch Angst davor. Angst vor der Veränderung und vor der Reaktion unserer Mitmenschen.

Oft machen wir uns innerlich Vorhaltungen und können uns selbst nicht verzeihen, wenn etwas nicht gut gelaufen ist. Es lässt uns nicht los, es verfolgt uns in unserem Leben. Das können Trennung und Scheidung, ungute oder nicht-versöhnte Beziehungen sein, über die wir noch trauern, oder nicht gelöste Konflikte, die uns immer noch wütend machen und erschöpfen. Wir wollen in diesem Seminar diese Erfahrungen und Verletzungen liebevoll anschauen und uns mehr und mehr damit aussöhnen.

Je mehr wir uns selbst respektieren und annehmen, desto mehr wächst unsere Herzensweisheit. Wir sind nicht nur anderen gegenüber, sondern auch gegenüber uns selbst gütiger und freundlicher. Wir erkennen, dass wir uns nicht länger ängstigen müssen, weder vor Konflikten noch vor Auseinandersetzungen. Sie gehören zum Leben.

Spaziergänge und Übungen in der Natur, Zeiten der Stille, Körper- und Gestaltarbeit, kreatives Tun, ruhige und bewegte Meditation, Wahrnehmungsübungen, Visualisierung und Entspannungstechniken unterstützen dabei, uns selbst immer mehr anzunehmen und lieben zu lernen. Bitte mitbringen: bequeme und wetterfeste Kleidung, dicke Socken, Schreibzeug.

Termin:
Freitag 16. Oktober 2020 Beginn 18: 00 bis Sonntag 18. Oktober 2020 Ende 13: 00
Kursleiter:
Preise:
  • Kurs + Vollpension im Einzelzimmer: € 297,00
  • Kurs + Vollpension im Doppelzimmer: € 277,00
  • Kurs + Vollpension ohne Übernachtung: € 263,00

Zurück

Kurs buchen:

2020 Pallotti Haus Freising